Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Email*
Phone*
Contact Address
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Already a member?

Login

Liebe Freunde, liebe Gäste,

wir bedanken uns für Ihren Besuch. Wir alle zusammen haben diese Veranstaltung zu einer ganz besonderen gemacht, dafür möchten wir uns aus tiefstem Herzen bei allen bedanken!

Für viele, auch für uns, war es ein traurig – schönes, nachdenklich – hoffnungsvolles Fest. Die Sonne brach durch die Wolken und Herr Golland sprach aus, was viele spürten oder dachten „Antonia schaut uns zu“, oder wie es ein Kind formulierte, „Antonia ist irgendwie unter uns“. Der Gedanke, dass sie die Initiative nicht nur ins Leben gerufen hat, sondern irgendwie weiter lenkt, ist tröstend und schön. Während ich warme Worte des Dankes an sie schreiben wollte, erhielt ich folgende Nachricht: Förderprogramm „Grüne Infrastruktur“ für Bäume im gesamten Stadtgebiet. Eingang des Antrages bis zum 30. September 2020! Förderquote: bis zu 100 % Förderungswürdig sind voraussichtlich: Bäume, Pflanzungen, Holzgestelle, Drainagen oder Gießsäcke und sogar ein neues Gießfahrzeug für den Bauhof oder alternativ eine bis zu zweijährige Entwicklungspflege/Gießdienst

Die Gespräche hätten empathischer und hoffnungsvoller nicht sein können. Wenn Antonia, wie Herr Golland es sagte, uns wirklich zugeschaut hat, dann hat sie uns nun geschrieben, dass wir Menschen keine Zeit mehr haben und aus „1000 Bäume für Erftstadt“ vielleicht wirklich eine kreis-, landes-, oder bundesweite Initiative werden soll „1000 Bäume für DEINE Stadt“.

Was ist noch geschehen?

  • Die freiwillige Feuerwehr aus Köttingen hat zugesagt, alle Bäume in Köttingen zu Wässern, wenn sie diesbezüglich die Erlaubnis der Verwaltung bekommt. Sie äußerten sich zudem optimistisch, dass sich auch alle anderen freiwilligen Feuerwehren aus Erftstadt der Initiative anschließen.
  • Die Firma Hagebaumarkt spendet 100 rote Gießkannen und Lackstifte, um alle alten und zukünftigen Gießpaten auszustatten.

Die Pflanzung von 1000 Bäumen zu planen ist nicht einfach. Aufgrund der Tatsache, dass nun auch städtische Freiflächen außerhalb der Stadtteile bepflanzt werden können, sind wir, bei entsprechender Prioritätensetzung optimistisch, dass wir das Ziel von 200 Bäumen in dieser Pflanzperiode weit übertreffen können. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, sich zeitnah mit ihren Ortsbürgermeistern/innen zusammenzusetzen, um weitere Standortvorschläge zeitnah einzureichen. Alle städtischen Flächen wie Freiflächen, Spielplätze, Schulen, Friedhöfe, Parks, Randstreifen, Pflanzbuchten etc. können eingereicht werden. Die Prüfung der Standorte und das einreichen des Förderantrages erfolgt über Stadtverwaltung.

Als Anhang haben wir Ihnen den Artikel von Ulla Jürgensonn aus dem Kölner Stadt-Anzeiger beigefügt.
Welche Fördermöglichkeiten im kommenden Kalenderjahr bestehen ist ungewiss.

Liebe Grüße
Claudia und Florian von Ley